Darauf ist unser Körper eingestellt: In Krisenzeiten schüttet er vermehrt Stresshormone aus und hilft uns, durchzuhalten und mehr Leistung abzurufen. Wenn diese Stresshormone wegen hoher Dauerbelastung nicht mehr abgebaut werden können, sind Herzerkrankungen, Bluthochdruck oder Schlaflosigkeit die Folge.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat am 16. April 2020 den Arbeitsschutzstandard im Zusammenhang mit der Corona-Krise definiert. Auch psychische Belastungen durch Corona gilt es zu minimieren